Covid-19 Bestimmungen

 

Der Wintersport findet in der Saison 2021/22 unter besonderen Sicherheitsmaßnahmen statt. Es gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen) und FFP2 Maskenpflicht.

 

Online Safe2Ski Check-In

Um direkt und ohne Wartezeit ins Skivergnügen zu starten, jetzt ganz bequem von zu Hause aus den 2-G Nachweis mit Ihrem Skiticket verknüpfen:

Was wird benötigt:

  • QR-Code Ihres gültigen 2-G Nachweises in ausgedruckter Form oder alternativ als Foto auf einem zweiten Endgerät
  • Gültiges Skiticket: 23-stellige Datenträgernummer auf der Rückseite der Key Card
  • Am einfachsten lässt sich dieser Prozess lösen, wenn Sie nachfolgenden Link über Ihr Smartphone aufrufen. Am Ende des Check-In Prozesses können Sie Ihren gültigen QR Code direkt über die Kamera Ihres Smartphones abfotografieren.
  • Bitte halten Sie daher einen Ausdruck des QR-Codes Ihres 2-G Zertifikates oder alternativ ein Foto dieses QR-Codes auf einem zweiten Endgerät bereit, den Sie dann abfotografieren können.

Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung mit Bildern.

 

Achtung: Impf- oder Genesungsnachweise ohne QR-Code können an unsere Kassen mit der Skikarte verknüpft werden. Tages- und Mehrtageskarten werden beim Kauf direkt an den Kassen freigeschaltet.

2G Kontrollen im Skigebiet

 

Eine Freischaltung des Skipasses darf nur maximal für den Zeitraum der Gültigkeit des jeweiligen Nachweises erfolgen. Die Überprüfung des 2G-Nachweises bzw. die Freischaltung des Tickets kann wie folgt geschehen:  

 

  • Online Check-in: Im Safe2Ski Check-in können Sie Ihr Ticket schon vor der Anreise einfach mit Ihrem 2G-Nachweis verknüpfen. Voraussetzung: Internet + Ticket + digitaler 2G-Nachweis (QR-Code)  
  • Greenpass Checks: Direkt an unseren Talstationen stehen Ihnen Greenpass Checks zur Verfügung. Hier verknüpfen unsere Mitarbeiter Ihr Ticket schnell und einfach mit Ihrem 2G-Nachweis. Voraussetzung: Ticket + digitaler 2G-Nachweis  
  • Ticket-Automaten: An unserem Ticketautomaten können Sie Ihr Ticket bequem und einfach anholen. Hier lassen sich gedruckte Tickets, als auch bereits vorhandene Saisonkarten direkt mit Ihrem 2G-Nachweis verknüpfen. Voraussetzung: Ticket + digitaler 2G-Nachweis (QR-Code) 
  • Vorverkaufsstellen (Hotels, Reiseveranstalter...): Bei Ausgabe von Tickets an Vorverkaufsstellen erfolgt die Kontrolle des 2G-Nachweises direkt an der Vorverkaufsstelle. Voraussetzung: 2G-Nachweis  
  • Kassen: Die Freischaltung Ihres Tickets kann auch direkt beim Kauf an unseren Skipasskassen erfolgen. Voraussetzung: 2G-Nachweis  


Bitte halten Sie Ihren 2G-Nachweis für die Dauer des Aufenthalts im Skigebiet jederzeit für mögliche Kontrollen bereit.

 

COVID-19-Maßnahmenverordnung vom 22.11.2021: 
 

2G-Nachweis bei der Beförderung mit Seilbahnen

Für die Nutzung der Seilbahn- und Liftanlagen sind wir dazu verpflichtet, bei allen Gästen ab dem vollendeten 12. Lebensjahr einen gültigen 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) zu kontrollieren. Das bedeutet, dass nur mehr Personen befördert werden dürfen, die die Voraussetzungen der § 1 Abs 1 Z 1 (geimpft) und 2 (genesen) nachweisen können.

FFP2 Maskenpflicht für Skigäste

Ab 22. November gilt in geschlossenen und abdeckbaren Fahrbetriebsmitteln sowie in geschlossenen Bereichen von Seilbahnen wieder eine generelle FFP2-Masken-Pflicht. Bis zum vollendeten 6. Lebensjahr besteht keine Maskenpflicht. Bis zum vollendeten 14. Lebensjahr genügt ein enganliegender Mund-Nasen-Schutz.

Regelungen bei Kindern und Jugendlichen

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der Verpflichtung zur Vorlage des Nachweises einer geringen epidemiologischen Gefahr (kein 2G- oder 3G-Nachweis erforderlich) befreit.

Für Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren (schulpflichtiges Alter) ersetzt der Corona-Testpass (Ninja Pass) den 2G-Nachweis. Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren bis zur Vollendung der 9. Schulstufe (allgemeine Schulpflicht) gilt also weiterhin der Ninja Pass als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr. In diesen Wochen gilt der Ninja Pass auch am Freitag, Samstag und Sonntag. NEU: In den schulfreien Wochen kann ein gültiger PCR-Test den 2-G-Nachweis ersetzen!

Ausnahmen und weitere Informationen

Die Verpflichtung eines 2G-Nachweises gilt Aufgrund einer Übergangsbestimmung nicht für Gäste, die einen Nachweis über eine Erstimpfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 und einen Nachweis über einen negativen PCR Test, dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf, vorweisen.

Von der 2G-Pflicht ausgenommen sind nach wie vor Personen, die die Seilbahn zur Erreichung des Wohn- oder Arbeitsortes, zur Sicherstellung der Grundversorgung, etc. benötigen. In diesen Fällen besteht auch weiterhin die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske.

 

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK, ich bin einverstanden