Wanderwege

1.  Gerlitzen Panorama Rundweg Gehzeit ca. 1/2 Stunde

Entschweben Sie mit der Panorama-Kanzelbahn und der Gipfelbahn dem Alltag. Auf 1911 m Seehöhe angekommen, genießen Sie einen unvergesslichen Panorama- Rundblick. Vom Gipfelhaus Gerlitzen geht es an der höchstgelegenen und südlichsten Sternwarte Österreichs vorbei zum „Turm“, einem Überbleibsel aus dem 2. Weltkrieg. Dort befi ndet sich der Startplatz der Paragleiter. Zurück geht es über das Alpengasthaus Pacheiner, dem Ausgangspunkt für Modellfl ieger. TIPP: Panoramakarten und -erläuterungen beim Gerlitzen Gipfelhaus.

 

2.  Gerlitzen Gipfel – Pöllinger Hütte – Sonnenarena/ Mittelstation • Gehzeit ca.1 Stunde

Nach einer bequemen Bergfahrt mit der Panorama-Kanzelbahn und der Gipfelbahn auf 1911 m Seehöhe geht es vom Gerlitzen Gipfel aus, vorbei an den Startplätzen der Paragleiter und Modellfl ieger über leicht begehbare, befestigte Wiesen- und Wanderwege zur Pöllinger Hütte. Dort können Sie einen Abstecher ins Berg- und Almmuseum machen. Dann geht es weiter bergab zur Sonnenarena bei der Mittelstation (1440 m). Die Stadt Villach sowie die größten Kärntner Seen haben Sie immer im Blickfeld. Diese Wanderung ist vor allem für Familien mit Kindern und für Anfänger hervorragend geeignet.

 

3.  Gerlitzen Gipfel – Stifterboden – Steinwenderhütte – Kammerhütte – Turnerhütte – Sonnenarena/Mittelstation Gehzeit über Kammer- und Turnerhütte ca. 1 Stunde Gehzeit über Steinwenderhütte ca. 2 Stunden

Von der Bergstation der Gerlitzen-Gipfelbahn (1911 m Seehöhe) geht es über einen gut begehbaren Wanderweg zum Stifterboden. Dort haben Sie die Wahl: Entweder Sie entscheiden sich für die etwas längere Route über die Steinwenderhütte oder Sie nehmen die Abkürzung zur Kammerhütte. Weiter geht’s über die Turnerhütte zurück zur Sonnenarena/Mittelstation (1440 m Seehöhe). Familienfreundliche Wanderung mit vielfältigen Einkehrund Rastmöglichkeiten entlang gut befestigter Waldwanderwege.

 

4.  Gerlitzen Gipfel – Neugartenstüberl – Stifterboden – Sonnenarena/Mittelstation Gehzeit ca. 1 1/2 Stunden

Von der Bergstation der Gerlitzen-Gipfelbahn (1911 m Seehöhe) geht es über saftige Almwiesen oder gut begehbare Wanderwege zum Neugartenstüberl auf 1700 m Seehöhe. Die erste lebende Speisekarte – insgesamt sieben bemalte Kühe – sind die Attraktion für hungrige Wanderer und begehrte Foto-Objekte!

WASSERTIPP: Wasserwanderung zu den „Kraftquellen vom Neugarten“

Infos unter +43 (0) 664/230 93 93. Zurück geht’s über den Stifterboden zur Sonnenarena/Mittelstation (1440 m Seehöhe).

 

5.  Gerlitzen Gipfel – Bergeralm – Sepplhütte – Schönfeldsiedlung – Sonnenarena/Mittelstation Gehzeit über Schönfeldsiedlung ca. 1 1/4 Stunden Gehzeit über Sepplhütte ca. 1 3/4 Stunden

Nach der Auffahrt mit der Panorama-Kanzelbahn und der Gerlitzen Gipfelbahn auf 1911 m Seehöhe geht es auf der Ostseite in Blickrichtung Klagenfurt, Ossiacher See und Wörther See bergab in Richtung Bergeralm (1650 m Seehöhe). Von dort geht es über die Schönfeldsiedlung auf einem bequemen Waldwanderweg zurück zur Sonnenarena/Mittelstation auf 1440 m Seehöhe.

TIPP: für eine gemütliche Zwischenrast: Ausweitung der Wanderroute zur Sepplhütte

 

6. Der  Kostale Weg - eine Wanderung mit kulinarischen Genüssen! 

Link: Kostale Weg

 

I.  Barrierefrei für Kinderwägen – Nordic Walking Trail leicht Gehzeit ca. 35 Minuten • Höhenunterschied 70m

Ausgehend von der Sonnenarena/Mittelstation geht es über eine befestigte Straße in Richtung Süden zur Kanzelhöhe. Vorbei an der „alten Bergstation“ endet dieser ca. 2,4 km lange Rundweg wiederum in der Sonnenarena/ Mittelstation.

TIPP: Panorama-Zwischenrast im Sonnenhotel Zaubek.

hier geht`s zum Gerlitzen Panorama